Oasis House (Paros)

Das Gebäude befindet sich auf der Nordseite der Insel Paros, etwas außerhalb der Siedlung Naousa. Die Aussicht auf die natürliche Bucht, die sich an dieser Stelle bildet, wird durch das besondere Relief der Insel und die kleineren Inselchen, die vom Grundstück aus gut sichtbar sind, ergänzt.

Das Gebäude ist der Aussicht zugewandt und in kleinere Baukörper unterteilt, um sich den Besonderheiten des Geländes anzupassen. Es wird ein rhythmischer Wechsel von geschlossenen, halboffenen und offenen Räumen vorgeschlagen, wodurch kleine schattige Oasen entstehen, die den Kontakt des Gebäudes mit der Außenwelt verdeutlichen.

In der gleichen rhythmischen Weise erfolgt der Wechsel der Materialien – Gips, Holz, Stein -, der die Unterteilung der Baukörper hervorhebt und auf einen Blick die Essenz der ägäischen Bauweise vermittelt.

Auch die Formen entsprechen den traditionellen Mustern. Es werden kleine Öffnungen, hellgraue Rahmen mit Holzmaserung und Tür-/Fensterstürze aus Stein, Trockenmauern und abgerundete, verputzte Ecken gewählt.

Oberstes Ziel bei der Gestaltung dieses Wohnhauses ist es, die Beziehung zwischen modernem Lebensstil im Hinblick auf den Umweltschutz und unser architektonisches Erbe zu verhandeln.